Sommelier Beratung
Ab 24 Flaschen versandkostenfrei in Deutschland
Schnelle & sichere Lieferung mit DHL

Wein Wiki

DOC, DOCG , IGP , IGT Barrique Amarone Tannine Sulfite Flaschenreifung Superiore Classico Riserva / Reserve Cuvee Prestige Selection Spumante

DOC, DOCG, IGP, IGT

DOC: Qualitätswein bestimmter Anbaugebiete.

DOCG: Prädikatswein. Tragen alle eine Banderole am Hals. Diese Weine müssen im Anbaugebiet auf Flaschen gezogen werden. Dürfen also nicht in Tanks transportiert oder woanders abgefüllt werden.

IGP: Neue Herkunftsbezeichnung die seit 2009 IGT  ersetzt.

IGT: vergleichbar mit Landwein. Gilt als alltäglicher Tischwein der jederzeit akzeptabel ist.

 

Barrique

Ist ein ursprünglich aus dem Bordeaux in Frankreich stammendes Eichenfass mit einem Fassungsvermögen von 225 Litern. Barriquefässer werden mit einer Flamme von innen angebrannt. Durch das so genannte Toasting erhält man die für Barriquefässer typischen rauchigen und vanilligen Aromen.

 

Amarone

Ist ein Rotwein aus getrockneten Trauben aus der Region Valpolicella in Norditalien. Die Hauptstrebsorten sind Corvina, Rondinella und Molinara. Die Trauben werden 2 – 4 Monate in gut belüfteten Räumen getrocknet, bis sich durch die Dehydration ihr Ursprungsgewicht um die Hälfte reduziert hat. Der Name Amarone kommt von Amaro, was übersetzt bitter bedeutet und auf die leichte Bitternote bei einigen Amarone hinweist. Der Amarone reift 2 Jahre, der Riserva 4 Jahre in Eiche. Der Wein ist auf Grund seines Herstellungserfahrens hochkonzentriert, kräftig und hat meist einen Alkoholgehalt von 15-17%.

 

Tannine

Tannine sind Inhaltstoffe der Trauben. Sie befinden sich in den Schalen, in den Kernen und in den Traubenstilen und gehören zur Gruppe der Polyphenole. Sie geben dem Wein Struktur und können abhängig von der Traubensorte und Reifegrad der Tannine ein adstringierendes, trockenes Gefühl im Mund verursachen. Neben den Trauben geben auch Eichenfässer Tannine an den Wein ab. Tannine werden im Lauf der Jahre weicher.

 

Sulfite

Sulfite sind Salze und Ester der schwefeligen Säure und werden in den meisten Weinen zu antibakteriellen und antioxidativen Zwecken eingesetzt. Schwefel ist normalerweise gesundheitlich unbedenklich, kann aber bei manchen Menschen, speziell Asthmatikern, zu Unverträglichkeiten führen. Komplett schwefelfreie Weine gibt es nicht, da während des Gärprozesses auf natürliche Weise kleine Mengen Schwefel entstehen. Wieviel Schwefel während der Weinbereitung zugeführt werden darf ist gesetzlich geregelt. Bei trockenen Weinen dürfen folgende Werte nicht überschritten werden: Rotwein 150mg/l, Weißwein 200 mg/l. Bioweine: Rotwein 100 mg/l, Weißwein 150 mg/l.

 

Flaschenreifung

Der Wein verliert nach und nach an Frucht und Gärungs Geschmack sowie das Barrique Aroma. Aroma und Komplexität zu.

 

Superiore

Ist eine Zusatzbezeichnung bei italienischen DOC/DOCG Weinen in Italien, die einen niedrigeren Ertrag und eine höheren Mindestalkoholgehalt erfordert.

 

Classico

Ist das ursprüngliche Anbaugebiet einer bestimmten Weinregion. In den meisten Fällen liegen dort die besten Weinlagen und es gelten strengere Qualitätsregularien in den Classico Zonen als im Rest des Anbaugebietes.

 

Riserva / Reserve

Ist eine Angabe, die für längere Mindestreifezeit der Weine in Eiche oder in der Flasche steht.

 

Cuvée

Steht meist für einen Wein, der aus verschiedenen Rebsorten besteht, es kann aber auch für den Spitzenwein eines Weingutes stehen. In der Champagne wir die erste Pressung, mit der höchsten Qualität, Cuvée genannt.

 

Prestige

Cuvee de Prestige: Bezeichnung für das Spitzenprodukt des Hauses. Gute Jahrgänge und lange gereift.

 

Selection

Garantiert trockene Weine gebietstypischer Rebsorten von höchster Qualität.

 

Spumante

Kommt von spumare = schäumen und ist ein italienischer Schaumwein mit einem Druck von mindestes 3,5 Bar. Spumante wird meist mit dem Tankverfahren hergestellt, bei dem in einem verschlossenen Tank eine zweite Gärung erfolgt, die die gewünschte Kohlensäure erzeugt.

Zuletzt angesehen